Nümph Schal – Eine Bereicherung für jedes Outfit

Nümph Schal – Eine Bereicherung für jedes Outfit

Dezember 28, 2021 Aus Von Andreas Petersen

advertorial

Ein Schal ist ein fester Bestandteil in den meisten Kleiderschränken. Je nach Material ist er zu jeder Jahreszeit ein Blickfang. Unsere Nümph Schal-Kollektion bietet eine breite Auswahl an Farben, Mustern und Schnitten. Zu jeder Garderobe gibt es den passenden Schal.

Ob unifarben oder kariert, ob groß oder klein, mit Fransen oder ohne: Der Schal ist in aller Munde. Er kann auf viele Arten geknotet oder gebunden werden. Besonders beliebt ist der Twister, der am besten mit einem weichen Tuch gelingt. Dabei wird der Schal einmal um den Hals gebunden und danach werden beiden Enden vorne um den Loop gewickelt.

Die klassische Variante begegnet uns auf der Straße regelmäßig. Den Schal einfach doppelt um den Hals legen und danach beide Enden durch die entstandene Schlaufe ziehen. Wer den Schal als besonderen Hingucker einsetzen möchte, legt ihn sich lässig um die Schultern. Klingt simpel, erzielt aber eine große Wirkung. Ob einfarbig zum Mantel oder als großes Tuch mit einem Print – die Möglichkeiten der Variationen sind zahlreich. Mit dem simplen Umlegen des Schals setzen Sie auf jeden Fall den richtigen Akzent.

Auch beliebt ist das Cape. Wer einen großen und breiten Schal zur Hand hat, legt diesen um die Schultern und den Oberkörper und wirft das Ende über die rechte Schulter. Besonders angesagt ist auch, wenn Sie den Schal um die Schultern legen und ihn schließlich in den Armbeugen halten. Ein wunderschönes Ergebnis!

 

 

image

 

Die Geschichte des Schals

 

Zugegeben: Wir haben zwar bei unserem schal nümph viel Mühe investiert, im Ihnen die besten Kreationen zu bieten, erfunden haben wir den Schal aber leider nicht. Der Begriff Schal ist dem Persischen „sal“ und dem Englischen „shawl“ entlehnt und bedeutet so viel wie „Umhängetuch“ oder „Kopftuch“. Schals, die ursprünglich aus Kaschmir bestanden, haben ihren Weg um das 15. Jahrhundert herum nach Europa gefunden. Im 19. Jahrhundert waren sie als übergroßes Umhängetuch ein fester Bestandteil in der europäischen Damenmode.

Mit dem Einzug des Mantels in die Modewelt nahm die Größe des Schals ab. Historisch gesehen wurden Schals aus Seide auch von Männern getragen, zum Beispiel zum Frack. Vor allen Dingen die Marke Hermès ist für seine Seidenschals bekannt. In der Gegenwart ist der Schal nicht mehr wegzudenken. Sowohl Männer als auch Frauen nutzen ihn im Winter, um sich zu wärmen. Im Sommer dient er als modisches Accessoire, was jedes Outfit aufwerten kann. Ein Nümph Schal wird auch Ihre Garderobe aufwerten. Versprochen!